des stillen gedanken

Archiv

lesewahn, oder:
die anf?nge der philosophie

momentan vergrab ich mich in stillen minuten immer und immer mehr hinter weissem papier mit druckerschw?rze... versuche zu entspannen - und wenn dies dann ausnahmsweise geschieht .... dann wandert mein geist...

es gibt so vieles mehr
als was du siehst

nimm die axt
und sch?le die wahrheit
der rinde
des zweiges
des olivenbaumes ab

es gibt so vieles mehr
als was du siehst

schlag deinen kopf entzwei
und lass dein herz herausquellen

zerschlage die knochen
der worte
und sauge das mark
des wahren lebens in dich auf

es gibt so vieles mehr
als was du siehst

schlage deinen kopf entzwei
und lass dein herz herausquellen

werde blind
taub
stumm

und dann
schaue!
h?re!
singe....




sil, in gedanken....

1 Kommentar 27.9.04 21:37, kommentieren



Powered by 20six / MyBlog
Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung