des stillen gedanken

Wenn man deprimiert ist, oder:
die falsche Musikwahl!

Mal wieder eine Nacht, in der ich nicht schlafen kann... dacht mir, ich
hör nebenbei bissl beruhigende Musik und hab mir Titel von Rosenstolz
angehört - die ich bisher nicht kannte.

Super - hab ein neues Deprilied gefunden ...vor allem diese Textstelle:

Mein Lachen ist nicht echt
Doch meine Tränen um so mehr
Ich leb als würd ich ewig leben
Und das nur nebenher
Meine nächste Zigarette ist das
Einzige was mich aufrecht hält

Faszinierend, wie man immer wieder solche Lieder findet, wenn man sie
textlich gar nicht verkraften kann.... naja..wer weiss - was ich noch find...

...vielleicht mal ein bisschen Glück? Zufriedenheit? Geborgenheit?

Es ist einfach alles zu kompliziert im Moment - meine Gefühle sind verkorkst,
und daran ist nicht M. schuld! Sondern ein sehr guter Freund von ihm! Er
war immer nett und cool - sah ihn auch als Kumpel  - aber seit dem WE ist
irgendwie der Wurm drin. Mehr Gefühle - beiderseits!

Das lustige ist nur, es wollte/will sich keiner eingestehen... Geht das einfach
so? Ich versuch nicht weiter nachzudenken - aber abstellen kann ichs einfach
nicht. Und niemand da - mit dem ich drüber reden kann! Kann ja schlecht
zu meinen Freuden (die auch M. Freunde sind) hingehen, und mit denen
drüber quatschen!

Abwarten? ...keine Fehler machen! Zu viele schon passiert...

silent, äußerst depri und ausweglos

23.9.08 02:42

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen
Powered by 20six / MyBlog
Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung